Sie sind hier: Startseite » Menschen » Männer

Sprüche über Männer

Wann ist ein Mann ein Mann?

das fragte sich schon Herbet Grönemeyer.

Der ist kein Mann, der wo das Größere zu gewinnen ist, am Kleinen sich genügen lässt.
Friedrich von Schiller (1759-1805)

Die Männer, welche Wert auf Weiber legen, tun dies leider meist der Leiber wegen.
Erich Mühsam (1878-1934)

Eine Art Mann, die ich nicht ausstehen kann, ist die, die gelangweilt guckt, wenn ich über Ibsen, Keramik oder Azteken rede, aber sofort zuhört, wenn es um meine Strumpfbänder geht.
Mary MacLane (1881-1929)

Einem alternden Mann wird es oft verdacht, wenn er sich um junge Frauenzimmer bemüht. Es ist jedoch das einzige Mittel, sich zu verjüngen.
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

Er war wie ein Hahn, der dachte, die Sonne geht nur auf, um ihn krähen zu hören.
Mary Anne Evans (1819-1880)
mehr Sprüche zu Arroganz

Greise glauben alles, Männer bezweifeln alles, Junge wissen alles.
Oscar Wilde (1854-1900)

Man kann nicht immer ein Held sein, aber man kann immer ein Mann sein.
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

Männer die behaupten, sie seien die uneingeschränkten Herren im Haus, lügen auch bei anderen Gelegenheiten.
Mark Twain (1835-1910)

Männer sind Mai, wenn sie freien, und Dezember in der Ehe.
William Shakespeare (1564-1616)

Welch Glück sondergleichen, ein Mannsbild zu sein!
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

Wenn Gott die Männer misst, legt er das Maßband nicht um den Kopf.
Lola Montez (1821-1861)


Gemeinheiten über Männer: Männerfeindliche Sprüche