Sie sind hier: Startseite » Weisheiten » Sicht der Dinge

Sicht der Dinge

Alles hat zwei Seiten

Bei Regen ist wenigstens der Strand schön leer.

Dafür, dass man lebt, muss man sich zwicken lassen.
Wilhelm Busch (1832-1908)

Dem Mutlosen gilt alles nichts, dem Mutigen wenig viel.
Jeremias Gotthelf (1797-1854)

Der Gewinn anderer wird fast wie ein eigener Verlust empfunden.
Wilhelm Busch (1832-1908)

Wer zusieht, sieht mehr, als wer mitspielt.

Wilhelm Busch (1832-1908)

Einige Leute murren immer, weil Rosen Dornen haben; ich bin dankbar, dass Dornen Rosen haben.
Alphonse Karr (1808-1890)

Ein Narr, der starb: Ein zerbrochener Topf, der zum Glück leer war.
Wilhelm Busch (1832-1908)

„Genug“, wenn’s kommt, ist immer zu wenig, wenn’s da ist.
Wilhelm Busch (1832-1908)

Gewiss ist es fast noch wichtiger, wie der Mensch das Schicksal nimmt, als wie es ist.
Wilhelm von Humboldt (1767-1835)

In jedem Winter steckt ein zitternder Frühling, und hinter dem Schleier jeder Nacht verbirgt sich ein lächelnder Morgen.
Khalil Gibran (1883-1931)

Jede Kritik ist zugleich auch Nahrung. Man muss sie nur zu verdauen wissen.
Klemens Oberforster

Je weiter das Gesichtsfeld, desto mehr Möglichkeiten zu gerechtem Verstehen.
Elsa Brändström (1888-1948)

Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet.
Christian Morgenstern (1871-1914)

Wer hinter die Puppenbühne geht, sieht die Drähte.

Wilhelm Busch (1832-1908)

Wer nicht auf die hohen Berge steigt, kennt die Ebene nicht.
Chinesisches Sprichwort

weitere Sprüche zu Positiv denken und Coole Sprüche um das Gehirn zu lockern

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen