Sie sind hier: Startseite » Leben » Alter

Sprüche zum Alter und älter werden

Alt, wer oder was ist schon alt?

Alte Knaben haben genauso ihr Spielzeug wie die jungen, der Unterschied liegt lediglich im Preis.
Benjamin Franklin (1706-1790)

Das Alter ist nicht trübe, weil darin unsere Freuden, sondern weil unsere Hoffnungen aufhören.
Jean Paul (1763 -1825)

Das muss ein Esel sein, der mit sechzig noch die gleiche Meinung hat wie mit dreißig!
Otto von Bismarck (1815-1898)

Dass der Verstand erst mit den Jahren kommt, sieht man nicht eher ein, als bis der Verstand und die Jahre da sind.
Jean Paul (1763 -1825)

Das Greisenalter, das alle zu erreichen wünschen, klagen alle an, wenn sie es erreicht haben.
Marcus Tullius Cicero (106-43 v.Chr.)

Das Menschenleben ist seltsam eingerichtet: Nach den Jahren der Last hat man die Last der Jahre.
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

Dem grauen Scheitel fällt das Lernen schwer.
Emanuel Geibel (1815-1884)

Die Kindheit ist der Abschnitt des Lebens zwischen dem Schwachsinn des Säuglings und der Torheit der Jugend, nur zwei Schritte entfernt von der Sünde des Erwachsenenlebens und drei von der Reumütigkeit des Alters.
Ambrose Bierce (1842-1914)

Gold und Lachen können das Alter zur Jugend machen.
Talmud

Habgier im Alter ist eine Narrheit. Vergrößert man denn seinen Reiseproviant, wenn man sich dem Ziel nähert?
Marcus Tullius Cicero (106-43 v.Chr.)

Die Menschen werden alt, aber selten reif.

Alphonse Daudet (1840-1897)

Im Alter ist Unabhängigkeit eine Form der Sklaverei.
Giacomo Casanova (1725-1798)

Je älter man wird, desto mehr findet sich Ersatz der natürlichen Liebenswürdigkeit durch künstliche.
Wilhelm Busch (1832-1908)

Jeder, der sich die Fähigkeit erhält Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.
Franz Kafka (1883-1924)

Jeder möchte lange leben, aber keiner will alt werden.
Jonathan Swift (1667-1745)

Jedes Alter hat seine Vergnügungen, seinen Geist und seine Sitten.
Nicolas Boileau (1636-1711)

Mit dem Alter nimmt die Urteilskraft zu und das Genie ab.
Immanuel Kant (1724-1804)

Mit zwanzig regiert der Wille, mit dreißig der Verstand und mit vierzig das Urteilsvermögen.
Benjamin Franklin (1706-1790)

Nicht die Jahre, sondern die Untätigkeit macht uns alt.
Christine von Schweden (1626-1689)

Nichts gewinnt so sehr durch das Alter wie Brennholz, Wein, Freundschaften und Bücher.
Francis Bacon (1561-1626)

Um seine Jugend zurückzubekommen, braucht man nur seine Torheiten zu wiederholen.
Oscar Wilde (1854-1900)

Welche Freude, wenn es heißt: Alter, du bist weiß an Haaren, blühend aber ist dein Geist.
Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781)

Wenn wir alt werden, so beginnen wir zu disputieren, wollen klug sein und doch sind wir die größten Narren.
Martin Luther (1483-1546)

Wenn wir alt werden, verkriecht sich die Schönheit nach innen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1882)

Wer mit 19 kein Revolutionär ist, hat kein Herz. Wer mit 40 immer noch ein Revolutionär ist, hat keinen Verstand.
Theodor Fontane (1819-1898)

weitere Sprüche zum Geburtstag

Die besten Sprüche auf Facebook!