Sie sind hier: Startseite » Weisheiten » Zukunft

Sprüche über die Zukunft

Auch Zukunft ist eines Tages Vergangenheit

Weisheiten, Zitate und Sprüche für und über die Zukunft.

An seinen Vorfahren kann man nichts ändern, aber man kann mitbestimmen, was aus den Nachkommen wird.
Francois de la Rochefoucauld (1613-1680)

Der hat am besten für die Zukunft gesorgt, der für die Gegenwart sorgt.
Franz Kafka (1883-1924)

Die eine Generation baut die Straße,

auf der die nächste fährt.
Chinesische Weisheit

Die Geburtswehen der Zukunft gehören zu den Visionen des Philosophen.
Victor Hugo (1802-1885)

Die Lebenskraft eines Zeitalters liegt nicht in seiner Ernte, sondern in seiner Aussaat.“
Ludwig Börne (1786-1837)

Die Vergangenheit und die Gegenwart sind unsere Mittel. Die Zukunft allein ist unser Zweck.
Blaise Pascal (1623-1662)

Die Zukunft hat viele Namen.
Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare.
Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte.
Für die Tapferen ist sie die Chance.
Victor Hugo (1802-1885)

Die Zukunft ist eine undankbare Person, die gerade nur die quält, die sich recht sorgsam um sie bekümmern.
Johann Nepomuk Nestroy (1801-1862)

Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen.
Antoine de Saint-Exupery (1900-1944)

Für einen Vater, dessen Kind stirbt, stirbt die Zukunft. Für ein Kind, dessen Eltern sterben, stirbt die Vergangenheit.
Berthold Auerbach (1812-1882)

Gegen die Zukunft kann man nicht kämpfen. Die Zeit ist auf ihrer Seite.
William Ewart Gladstone (1809-1898)

Ich bin Pessimist für die Gegenwart, aber Optimist für die Zukunft.
Wilhelm Busch (1832-1908)

In dem Heute wandelt schon das Morgen.
Friedrich von Schiller (1759-1805)

Was ist die Zukunft? Nichts als du selbst.

Ernst von Feuchtersleben (1806-1849)

Man muss die Zukunft abwarten und die Gegenwart genießen oder ertragen.
Wilhelm von Humboldt (1767-1835)

Man muß die Zukunft im Sinn haben und die Vergangenheit in den Akten.
Charles-Maurice de Talleyrand-Perigord (1754-1838)

Man muss nicht darauf sehen, woher die Dinge kommen, sondern wohin sie gehen.
Seneca (um Christi Geburt)

Nicht in die ferne Zeit verliere dich. Den Augenblick ergreife. Der ist dein.“
Friedrich Schiller (1759-1805)

Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.
Mark Twain (1835-1910)

Unsere Bestimmung verfügt über uns, auch wenn wir sie noch nicht kennen, es ist die Zukunft, die unserem Heute die Regel gibt.
Friedrich Nietzsche (1844-1900)

Was die Zukunft betrifft, so ist deine Aufgabe nicht, sie vorauszusehen, sondern sie zu ermöglichen
Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944)

Was heute Utopie ist, wird morgen von Fleisch und Blut sein.
Victor Hugo (1802-1885)

Was wir heute tun, entscheidet darüber, wie die Welt morgen aussieht.
Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916)

Wenn der Mensch nicht über das nachdenkt, was in ferner Zukunft liegt, wird er das schon in naher Zukunft bereuen.
Konfuzius (551-479 v.Chr.)

Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann.
Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916)

Wer das Morgen nicht bedenkt, wird Kummer haben, bevor das Heute zu Ende geht.
Konfuzius (um 500 v.Chr.)

Zukunft ist ein Kind der Gegenwart.
Christoph August Tiedge (1752-1841)

Zukunft ist jene Zeit, in der unsere Geschäfte gut gehen, unsere Freunde treu sind und unser Glück gesichert ist.
Ambrose Bierce (1842-1914)

Zur Wahrscheinlichkeit gehört auch, dass das Unwahrscheinliche eintreten kann!
Aristoteles (384-322 v.Chr.)

Die besten Sprüche auf Facebook!