Sie sind hier: Startseite » Leben » Unglück

Sprüche zu Unglück und unglücklich sein

Unglücklich sein kann nur, wer glücklich war

"Warum ich?", fragen sich die meisten Menschen. Wirklich zu bedauern ist es doch nur, wenn es nicht euch sondern einen geliebten Menschen getroffen hat.


Bedenke stets dir im Unglück Gleichmut zu bewahren.
Horaz (65-8 v.Chr.)

Unglücklich ist, wer vor der Zukunft Angst hat.
Seneca (um Christi Geburt)

Weinen ist Mitleid mit sich selbst.
Arthur Schopenhauer (1788-1860)

Wie das Übermaß der Freude oft in Traurigkeit endigt, so folgen hingegen neue Freuden auf das überstandene Leid.
Giovanni Boccaccio (1313-1375)

Weisheiten zu Unglück und Unheil

Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender und erleichtert das Unglück.
Marcus Tullius Cicero (106-43 v.Chr.)

Dem Traurigen ist jede Blume ein Unkraut, dem Glücklichen jedes Unkraut eine Blume.

Entschlossenheit im Unglück ist immer der halbe Weg zur Rettung.
Johann Heinrich Pestalozzi (1746-1827)

Ich bin fest überzeugt, dass sich die Menschen selbst mehr Unheil zufügen, als ihnen der Teufel je antun könnte.
Lord Byron (1788-1824)

Man hört bei den größten Übeln, die die Menschen einander antun, hintennach immer das Wort:
Hätte man auch miteinander geredet.
Heinrich Pestalozzi (1746-1827)

Unglücklich ist, wer vor der Zukunft Angst hat.
Seneca (um Christi Geburt)

Wenn ich auf mein Unglück trete, stehe ich höher.
Friedrich Hölderlin (1770-1843)

Wer etwas wert ist, den machen Erfahrungen und Unglück besser.
Johann Heinrich Pestalozzi (1746-1827)

Wir verwenden unseren Geist besser dazu,
das Unheil zu ertragen, das uns trifft,
als uns um das zu sorgen,
welches uns noch treffen kann.
La Rochefoucauld (1613-1680)

Lasst die schweren Zeiten hinter euch und denkt positiv!

Sprüche zu Schicksal

Das Schicksal des Menschen wird durch die Weise bestimmt, in welcher er sich selbst zu betrachten fähig ist.
Henry David Thoreau (1817-1862)

Das Schicksal nimmt nichts, was es nicht gegeben hat.
Lucius Annaeus Seneca (um Christi Geburt)

Des Schicksals Zwang ist bitter.
Christoph Martin Wieland (1733-1813)

Es gibt kein Schicksal. Es gibt nur falsche Reaktionen auf Ereignisse, die ich durch meine falschen Reaktionen manifestiert habe.
Thomas Pfitzer (geb. 1961)

Schicksal ist, wenn du etwas findest, was du nie gesucht hast und dann aber feststellst, dass du nie etwas anderes wolltest!

Was die Leute gemeiniglich das Schicksal nennen, sind meistens nur ihre eigenen dummen Streiche.
Arthur Schopenhauer (1788-1860)

Wenn etwas gewaltiger ist als das Schicksal, so ist es der Mut, der es unerschüttert trägt.
Emanuel Geibel (1815-1884)