Sie sind hier: Startseite » Leben » Erfolg

Sprüche zu Erfolg

Erfolg kommt nicht von alleine!

Andauernd heißt es, der und der steht mir im Weg. Aber wenn man genau nachsieht, stehen wir auch dem und jenem im Weg!
Maxim Gorki (1868-1936)

Armselig der Schüler, der seinen Meister nicht übertrifft.
Leonardo da Vinci (1452-1519)

Auf die Absicht aller Dinge, nicht auf den Erfolg blickt der Weise.
Seneca (um Christi Geburt)

Bedenke, ein Stück des Weges liegt hinter dir, ein anderes Stück hast du noch vor dir. Wenn du verweilst, dann nur, um dich zu stärken, aber nicht um aufzugeben.
Augustinus von Hippo (354-430)

Bereit sein ist viel, warten können ist mehr, doch erst den rechten Augenblick nützen ist alles.
Arthur Schnitzler (1862-1931)

Wenn kein Wind geht, dann rudere.

Sprichwort

Das Geheimnis des Erfolges liegt darin, für die Gelegenheit bereit zu sein, wenn sie kommt.
Benjamin Disraeli (1804-1881)

Dem Neid wirst du entgehen, wenn du verstehst, dich im Stillen zu freuen.
Konfuzius (551-479 v.Chr.)

Die Anzahl unserer Neider bestätigen unsere Fähigkeiten.
Oscar Wilde (1854-1900)

Die Ernte kann nur so ertragreich sein, wie der Boden fruchtbar ist, auf den die Saat fällt.
Klemens Oberforster


Eine Idee muss Wirklichkeit werden können, sonst ist sie nur eine Seifenblase.
Berthold Auerbach (1812-1882)

Erfolg hat nur, wer etwas tut, während er auf den Erfolg wartet.
Thomas Alva Edison (1847-1931)

Es führen viele Wege zum Gipfel eines Berges, doch die Aussicht bleibt gleich.
Chinesische Weisheit

Erfolgsregel: Jage nie zwei Hasen auf einmal.
Otto von Bismarck (1815-1898)

Es genügt nicht, nur fleißig zu sein, das sind die Ameisen auch.
Die Frage ist vielmehr: Wofür sind wir fleißig?
Henry David Thoreau (1817-1862)

Es gibt Menschen, die Fische fangen und solche, die nur das Wasser trüben.
Chinesische Weisheit

Es kann dir jemand die Tür öffnen, hindurchgehen musst du selbst.
Konfuzius (um 500 v.Chr.)

Es liegt im Wesen des Genies, die einfachsten Ideen auszunutzen.
Charles Pierre Peguy (1873-1914)

Finde heraus, wo deine stärksten Wurzeln liegen, und verlange nicht nach anderen Welten.
Henry David Thoreau (1817-1862)

Fleiß ist die Mutter des Glücks, und den Fleißigen schenkt Gott alle Dinge.
Benjamin Franklin (1706-1790)

Fürchte dich nicht vor dem langsamen Vorwärtsgehen, fürchte dich nur vor dem Stehenbleiben.
Chinesische Weisheit

Aus ungelegten Eiern schlüpfen keine Hühner.

Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind.
Alexander Graham Bell (1847-1922)

Gott gibt jedem Vogel seine Nahrung, wirft sie ihm aber nicht ins Nest.
Josiah Gilbert Holland (1819-1881)

Guten Advokaten fehlt es nicht an Klienten.
William Shakespeare (1564-1616)

Ich verdanke meinen Erfolg weniger meinen Kenntnissen als meinem Charakter.
Robert Bosch (1861-1942)

In der Not erst magst du zeigen, wer du bist und was du kannst.
Emanuel Geibel (1815-1884)

Jeder Künstler war anfangs ein Amateur.
Ralph Waldo Emerson (1803-1882)

Nichts auf der Welt ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Victor Hugo (1802-1885)

Nichts Großes ist jemals ohne Begeisterung vollbracht worden.
Ralph Waldo Emerson (1803-1882)

Nicht, was ich habe, sondern was ich schaffe, ist mein Reich.
Thomas Carlyle (1795-1881)

Nur auf dem Pfad der Nacht erreicht man die Morgenröte.
Khalil Gibran (1883-1931)

Sehr einfache Ideen liegen nur in Reichweite der kompliziertesten Gehirne.
Remy de Gourmont (1858-1915)

Suche nicht andere, sondern dich selbst zu übertreffen.
Marcus Tullius Cicero (106-43 v.Chr.)

Tüchtiges Schaffen, das hält auf die Dauer kein Gegner aus.
Peter Rosegger (1843-1918)

Tüchtigkeit, nicht Geburt unterscheidet die Menschen.
Voltaire (1694-1778)

Unterschätze nie einen Menschen, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen!

Unterschätz mich ruhig, umso lustiger wird es für mich!

Vitamin P (Protektion) hilft immer.
Sprichwort

Wandel entsteht aus dem Einwirken einer neuen Idee auf einen aufnahmebereiten Geist.
Louis Pasteur (1822-1895)

Was kann man aber nicht alles, wenn man sich einbildet, vollendet zu sein, und kühn weiterstrebt?
Dietrich Christian Grabbe (1801-1836)

Was wir am nötigsten brauchen, ist ein Mensch, der uns zwingt, das zu tun, was wir können.
Ralph Waldo Emerson (1803-1882)

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.
Franz Kafka (1883-1924)

Wer denkt, wird nie fliegen.
Anatole France (1844-1924)

Wer der Herde folgt, läuft immer den Ärschen hinterher!

Wer eine neue Idee hat, ist ein Spinner, bis die Idee einschlägt.
Mark Twain (1835-1910)

Wer immer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren.
Wilhelm Busch (1832-1908)

Wer mit Leidenschaft und dazu noch effizienzorientiert arbeitet, bei dem stellt sich der Erfolg von alleine ein.
Klemens Oberforster

mehr Sprüche zu "Positiv denken", Motivation, Weisheiten zu wirtschaftlichem Erfolg, Ziele setzen und einem erfüllten Leben.