Sie sind hier: Startseite » Weisheiten » Wirtschaft

Sprüche zu Wirtschaft und Ökonomie

Wachstum, Umsatz,...

Ewiger Aufschwung?
Ewiger Aufschwung? Ein Fall für Träumer.

Warum hat die Frankfurter Börse keine Toiletten?
Die werden nicht gebraucht, denn dort bescheißt jeder jeden.


Die Hand die gibt steht über der Hand die nimmt. Geld kennt keine Loyalität. Finanziers sind ohne Patriotismus und ohne Anstand. Ihr einziges Ziel ist der Gewinn.
Napoleon Bonaparte (1769-1821)

Die Klage über die Schärfe des Wettbewerbs ist in Wirklichkeit meist nur eine Klage über den Mangel an Einfällen.
Walter Rathenau (1867-1922)

Man muss ernten, wenn die Bäume Früchte tragen.

Solange billiges Öl sprudelt,
Solange billiges Öl sprudelt, solange läuft die Wirtschaft auch rund.

Sprichwort

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgendjemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte.
John Ruskin (1819-1900)

Für augenblicklichen Gewinn verkaufe ich die Zukunft nicht.
Werner von Siemens (1816-1892)

Ich stehe Statistiken etwas skeptisch gegenüber. Denn laut Statistik haben ein Millionär und ein armer Kerl jeder eine halbe Million.
Franklin D. Roosevelt (1882-1945)

Nicht die Politik ist das Schicksal, sondern die Wirtschaft.
Walther Rathenau (1867-1922)

Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

Wirtschaft: Irren mit System
Wirtschaft: Irren mit System

Sprichwort

Sind Rüben auf dem Markt gefragt, muss man sie nicht waschen.
Chinesisches Sprichwort

Steuern sind ein erlaubter Fall von Raub.
Thomas von Aquin (1224-1274)

Was die Weltwirtschaft angeht, so ist sie verflochten.
Kurt Tucholsky (1890-1935)

Wenn man einen Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche beauftragen.
Mark Twain (1835-1910)

Wer einen Tiger reitet, kann nicht mehr absteigen.
Chinesisches Sprichwort

Wer gut wirtschaften will, sollte nur die Hälfte seiner Einnahmen ausgeben, wenn er reich werden will, sogar nur ein Drittel.
Francis Bacon (1561-1626)

Wer nur um Gewinn kämpft, erntet nichts, wofür es sich lohnt zu leben.
Antoine de Saint-Exupery (1900-1944)

Wirtschaftskrisen erkennt man daran, dass die Bevölkerung aufgefordert wird, Vertrauen zu haben.
Kurt Tucholsky (1890-1935)


mehr Weisheiten aus dem Bereich Erfolg