Sie sind hier: Startseite » Menschen » Menschenkenntnis

Sprüche über Menschenkenntnis

Menschenkenntnis beruht auf Erfahrungen,

den guten sowie leider oft auch den schlechten.

Das beste Mittel, sehr verlegenen Leuten zu Hilfe zu kommen und sie zu beruhigen, besteht darin, dass man sie entschieden lobt.
Friedrich Nietzsche (1844-1900)

Das Wort des Menschen ist sein Wesen.
Japanische Weisheit

Den Charakter eines Menschen erkennt man an den Scherzen, die er übel nimmt.
Christian Morgenstern (1871-1914)

Der Charakter eines Menschen lässt sich leicht daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können.
William Lyon Phelps (1865-1943)

Der Räuber ist mir nicht so zuwider wie der Giftmischer.
Wilhelm Busch (1832-1908)

Der sittliche Mensch liebt seine Seele, der gewöhnliche sein Eigentum.
Konfuzius (um 500 v.Chr.)

Durch Übung wächst der Menschenkenner.
Wilhelm Busch (1832-1908)

Einem Menschen, den Kinder und Tiere nicht leiden können, ist nicht zu trauen.
Carl Hilty (1833-1909)

Ein Mensch ohne Prinzipien ist gewöhnlich auch ein Mensch ohne Charakter. Denn wäre er mit Charakter auf die Welt gekommen, so hätte er das Bedürfnis nach Prinzipien empfunden.
Nicolas-Sebastien Chamfort (1741-1794)

Es gibt nur zwei Klassen von Menschen: Großherzige und solche, die es nicht sind.
Marcel Proust (1871-1922)

Hüte dich, gegen Unmenschen ebenso gesinnt zu sein, wie diese gegen Mitmenschen gesinnt zu sein pflegen.
Mark Aurel (121-180)

Schwäche ist misstrauisch.

Wilhelm Busch (1832-1908)

Jeder schließt von sich auf andere und berücksichtigt nicht, dass es auch anständige Menschen gibt.
Heinrich Zille (1858-1929)

Je mehr Geist man hat, desto mehr originelle Menschen entdeckt man. Alltägliche Leute finden bei den Menschen keine Unterschiede.
Blaise Pascal (1623-1662)

Je weiser und besser ein Mensch ist, umso mehr Gutes bemerkt er in den Menschen.
Blaise Pascal (1623-1662)

Kleider machen Leute.
Gottfried Keller (1819-1890)

Leidenschaftliche Menschen verraten sich auf tausendfache Art, und was zurückbehalten wird, ist nur schwach empfunden.
Anne Louise Germaine de Staël (1766-1817)

Man empfängt die Leute nach ihren Kleidern und entlässt sie nach ihrem Verstand.
Sprichwort

Man kennt ja niemals einen Menschen. Man kennt nur die eigenen oder fremden Vorstellungen von ihm.
August Strindberg (1849-1912)

Man muss die Tugend eines Menschen nicht bemessen nach seinen außergewöhnlichen, sondern nach seinen gewöhnlichen Handlungen.
Blaise Pascal (1623-1662)

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
Antoine de Saint Exupéry (1900-1944)

Von denen, die immer deiner Meinung sind, kannst du nichts gewinnen.
Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916)

Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und Mensch.
Mark Twain (1835-1910)

Wenn man einen Menschen richtig beurteilen will, so frage man sich immer, ob man ihn denn zum Vorgesetzten haben möchte.
Kurt Tucholsky (1890-1935)


zu den Sprüchen über Menschen